A ber wenn wir uns fürchten

N ein zu sagen und

G egen den Terror zu kämpfen

S o wird es kein gutes Ende nehmen

T rauer über das eigene Versagen

(Akrostichon, Patrizia Held, 2015)

 

 

 

Abschied

wärmende Trauer

verbunden und allein

geklärt durch viele Tränen

schwerelos

(Patrizia Held, 2011)

 

 

Hoffnung

Wenn die Angst zusammenhält

und der Schutz das Dach verliert

das Leid vor Freude springt

und die Verzweiflung Glauben schafft

dann verharrst du

und beginnst von vorn

(Patrizia Held, 2012)

 

 

Lebendige Liebe lässt Leinen los!

 

 

Übriggeblieben

Was kommt

Weiß niemand genau

Das wird eine Überraschung

Gelungen?

(Patrizia Held)

 

 

Ein Schloss aus Wolken

Der Schlüssel liegt unter der Fußmatte

Einfach reingehen


(Patrizia Held)


Schreib. & Foto.Art

Patrizia Held M.A.

Elmshorn

patriziaheld@gmx.de

Tel.: 04121/24522

" Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen."

Georg Christoph Lichtenberg

2018: Auf ein freies Leben in Frieden

Newsletter

Wer meinen regelmäßig erscheinenden Newsletter mit Terminen & Tipps erhalten möchte, kann sich über den Link

http://eepurl.com/bi4Gbn

anmelden. Einfach anklicken. Danke!

--------------------------------

Die ultimativen Buchtipps:

"Stadtgespräche aus Elmshorn"

 

Copyright: Umschlaggestaltung: Gmeiner-Verlag

www.gmeiner-verlag.de

Eine Anthologie von Kreis Pinneberger Autoren, Hrsg. Kreiskulturverband Pinneberg

Verlag: Wiesenburg

erschienen: 1. Aufl. 2017