Lesungen der Schreibwerkstätten

Die Lesung der Schreibschmiede vom 25.9.2022 in der Drostei Pinneberg

Kommentar der Besucherin Marie-Luise Voigt:

"Ich möchte Sie und Ihr Team einfach wissen lassen, wie ganz besonders schön die Geschichten, Gedichte und Ausführungen waren. Jede Person hat sich im Denken und mit seiner ganz eigenen Fantasie gezeigt, einfach so besonders, so schön.(...) würde immer wieder gern teilnehmen und auch dafür werben.

 Danke für eine so runde Veranstaltung!"
 

 Appetit auf ein paar Happen fiktiver Helgolandgeschichten zum Frühstück? Der Förderverein Landdrostei lädt die Schreibschmiede im Rahmen ihrer neuen Reihe „Wortkonfekt“ zur Lesung am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr in die Gartensäle der Drostei ein.

Die achtköpfige Schreibschmiede unter der Leitung von Patrizia Held hat sich in diesem Jahr mit dem Thema „Helgoland und MEHR“ beschäftigt. Passend zum Jubiläumsjahr der Kreis Pinneberger Hochseeinsel haben sich die AutorInnen dem Thema durch kreative und assoziative Schreibtechniken genähert.

„Es geht weniger darum, die reale Seite Helgolands abzubilden als vielmehr darum, dieses Eiland durch fiktive Geschichten in seiner Besonderheit zu stärken“, so die Leiterin Held.

Auf diese Weise sind spannende Gedanken, Geschichten und Gedichte – angelehnt an recherchierte Fakten - im persönlichen Sprachstil und Ausdruck der TeilnehmerInnen entstanden.

Die Gäste dürfen sich bei einem Kaffee auf Helgoländer Krimis und Märchen, auf Heinrich Heines Verhältnis zu einer Standuhr, Episoden über Helgoländer Mythen, wie den Enerbasken, und auch Gedichte über die Trottellumme freuen.

Es lesen: Inga Bruns, Nina Bürgener, Claudia Burmeister, Renate Graumann, Inge Mahlstedt, Christel Parusel, Reinhold Szews und Gaby Wode.

Leitung und Moderation: Patrizia Held

 

Fotos und Collage: Inga Bruns

Lesung 2020:

20.9.2020, 15 Uhr, Schreibschmiede im Literatur-Café in der Drostei Pinneberg, Dingstätte 23. Thema: "Räume". Es lesen:

 Inga Bruns, Nina Bürgener, Renate Graumann, Inge Mahlstedt, Christel Parusel, Uwe Singelmann, Reinhold Szews und Gaby Wode.

Moderation: Patrizia Held.

Die Lesung findet im Rahmen des Literatur-Cafés des Fördervereins Drostei Pinneberg statt. Vorsitzende ist Sibylle Hallberg.

  

***

 

Lesung 2019:

Hauslesung "Lieblingsstücke" der Teilnehmer meiner Elmshorner Schreibwerkstatt am Freitag, 6.9.2019, 19 Uhr
im Atelier 37, Horst/Elmshorn. Eintritt frei, Spende möglich.

 

 ***

Lesung 2018:

Hauslesung "Lieblingsstücke" der Teilnehmer meiner Elmshorner Schreibwerkstatt am Freitag, 2.11.2018, 18.30 Uhr im Atelier 37, Horst/Elmshorn. Eintritt frei, Spende möglich

 

 

***

 

Lesungen in 2017:

8.10.2017 um 15 Uhr in der Drostei Pinneberg im Literatur-Café.

Thema: Grenz-Werte

mit musikalischer Begleitung von Sven Punkt

Artikel aus dem Pinneberger Tageblatt vom 12.10.2017

Die Schreibschmiede der Drostei

Nachlese der Lesung "Ja, er ists!" der Schreibschmiede Drostei Pinneberg im Roten Pavillon
Besprechung und Fotos von Holger Niemann, Förderverein Klinikum Elmshorn
Ja er ist´s ! am Sonntag 7.5.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 403.3 KB

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 Fotos der Lesung  vom 12.7.2015 in der Drostei Pinneberg im Literatur-Café. Thema: Schattenspiele

Das Thema: Zeit

Lesung am 19.10.2014 zum Thema "Zeit": Nachbericht mit Fotos von Holger Niemann, Förderverein Klinikum Elmshorn
ZEIT mit der Schreibschmiede am 19.10.20
Adobe Acrobat Dokument 199.6 KB

Wir hoffen, dass die Zeit wie im Fluge vergeht, aber auch dass sie uns nicht wegrennt. Dafür ist sie zu kostbar! Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie Heiteres mit Tiefgang und leicht Besinnliches in Form von Kurzprosa und Lyrik aus unserer Feder. Versprochen: die Zeit ist nicht verloren!

----------------------------------------------------------------------------------------   _______________________________________________________

Zum Thema Alltag fand am 14.5.2014  in der Kursana Residenz Wedel eine Lesung der Schreibschmiede Drostei Pinneberg statt.

Die Autorinnen der Schreibschmiede Drostei Pinneberg in der Kursana Residenz Wedel. Foto: Petersen
Die Autorinnen der Schreibschmiede Drostei Pinneberg in der Kursana Residenz Wedel. Foto: Petersen

 

Vom Zauber des Alltags

 

Er ist oft banal, durchschnittlich und voller Routine: unser Alltag. Doch die fünf Hobby-Autorinnen von der Schreibschmiede Drostei Pinneberg verstanden es bei ihrer Lesung in der Kursana Residenz Wedel meisterlich, gerade diese alltäglichen Erlebnisse und Gewohnheiten zum Funkeln zu bringen. Unter dem Motto „Alle Tage Alltag“ präsentierten sie Kurzgeschichten, Gedichte und Sprachspielereien, die Bewohner und Gäste zum Schmunzeln brachten.

Ob es um die Gebrauchsanleitung zum neuen Kaffeevollautomaten, die erste Einkaufstour mit dem „Hackenporsche“ oder das lästige Warten an der Supermarktkasse ging – die Autorinnen luden mit ihren Geschichten dazu ein, dem Moment achtsam und humorvoll zu begegnen. Entfacht sich bei genauer Betrachtung der Auslagen in der Obst- und Gemüseabteilung nicht ein wahres Feuerwerk an Farben? Wird dann nicht jeder Löwenzahn auf der Frühlingswiese zu einer kleinen Sonne? „Wie lang ist ein lieber langer Tag ohne Alltag“ hieß es in einem Text, in dem die Protagonistin durch einen Beinbruch zum Nichtstun verdammt ist.

Wir erarbeiten uns ein Thema spielerisch durch kreative Techniken und sprechen dann über unsere Texte“, erzählt Patrizia Held. Die Germanistin und Journalistin leitet seit vier Jahren die offene Schreibwerkstatt im Pinneberger Kulturzentrum „Die Drostei“, wo sich die Freizeitautorinnen jeden Donnerstag für zwei Stunden treffen. „Dabei geht es nicht um einen hohen, vermeintlich literarischen Anspruch“, sagt Patrizia Held. „Die Sprache ist unsere Spielwiese für persönlichen Ausdruck. Schreiben soll Spaß machen.“

Die Zuhörer erlebten eine vergnügliche Stunde „Alltag“ und spendeten eifrig Applaus. „Für Laien haben die Texte eine wirklich tolle Qualität“, brachte es eine Bewohnerin auf den Punkt. (Martina Petersen/Kursana Residenz)

----------------------------------------------------------------------------------------------

Lesung im Roten Pavillon Regio Klinikum Elmshorn

 20.11.2013: "Alle Tage Alltag"

Nach der Lesung im Roten Pavillon. Foto: Holger Niemann
Nach der Lesung im Roten Pavillon. Foto: Holger Niemann
Nachbericht von Holger Niemann, Förderverein für Menschen im Regio Klinikum Elmshorn
Alle-Tage-Alltag-im-Roten-Pavillon-am-20
Adobe Acrobat Dokument 180.5 KB

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Lesung der Schreibschmiede Drostei vom 26.5.2013  im Literatur-Café der Drostei: "Alltag am Sonntag" Lyrik und Prosa - von Rondells und Elfchen über Alliterationen bis zur Kurzprosa. Das Publikum hörte Texte von Ingrid Bethke, Elke Christiansen, Inge Mahlstedt, Christel Parusel, Stefanie Schmidt, Gaby Wode und mir.

Der "Alltag am Sonntag"
Der "Alltag am Sonntag"

Lesung der Schreibschmiede Drostei Pinneberg zum Thema Heimat in der Elmshorner Paradies Gartengalerie am 21.9.2012

Schreib. & Foto.Art

Patrizia Held M.A.

Elmshorn

patriziaheld@gmx.de

Tel.: 04121/24522

"Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten voller Zweifel."

Bertrand Russell

April 2022:                 11 Jahre Schreibwerkstatt!

2022: Auf ein Jahr mit vielen guten Geschichten!

Die ultimativen Buchtipps:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Stadtgespräche aus Elmshorn"

 

Copyright: Umschlaggestaltung: Gmeiner-Verlag

www.gmeiner-verlag.de

Eine Anthologie von Kreis Pinneberger Autoren, Hrsg. Kreiskulturverband Pinneberg

Verlag: Wiesenburg

erschienen: 1. Aufl. 2017